Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

Anders Wandern

Draußensein

Kartographie

Themen

• Sonst noch ...
•• Die Entdeckung der Erde geht weiter
•• Ausstellung Burg Stolpen
•• Weltrekorde
•• Nationalbibliothek von Schottland
•• Forststeig Elbsandstein: Arbeitsdateien

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Arbeitsseite

Arbeitsmaterialien Trekkingpfad Forststeig Elbsandstein für Testwanderer

Der Forsteig Elbsandstein

Ich freue mich sehr über den Trekkingpfad Forststeig Elbsandstein, einer mehrtägigen, siedlungsfernen und grenzüberschreitenden Wanderoute, die gerade vom Sachsenforst eingerichtet wird. Fast könnte man meinen, dass es da ein bisschen eine Zeitenwende gibt: Der Mensch, Wanderer und in unserem Fall der Trekker wird nicht länger im Wald und draußen als Natur-Bedroher, potentieller Zerstörer und Umwelt-Beunruhiger gesehen, dem a priori unterstellt wird, destruktiver Pol in einem Spannungsfeld Mensch – Natur zu sein. Er soll in die Natur hinausgelockt werden und der Förster heißt ihn in seinen Wäldern herzlich willkommen. Wo geht das nicht besser, als in den uns unendlich erscheinenden Wäldern des linkselbischen Elbsandsteins. Hier kann man tagelang draußen sein und keinem Menschen begegnen. Zelten, Feuer, Trekkinghütten, Biwakplätze, alles da (selbstverständlich streng im Rahmen des Gesetzes), und wie wir feststellen konnten, sogar – Wölfe.

Es ehrt mich, bei der ersten vollständigen Begehung des Forststeiges mit dabei gewesen zu sein, und – wir sind durchgekommen. Vom 20.04.2017 bis 01.05.2017 haben wir zu dritt, Hartmut Landgraf, meine Frau Karla und ich, den Forststeig Elbsandstein einer allerersten „prototypischen“ Test-Trekkingtour unterzogen und Hartmut hat dabei den Weg erstmalig komplett bewandert. (Die anderen aus der Gruppe haben das zumindest nicht in einem Zug geschafft.) Nun gibt es also eine erste umfassende Kartierung. Dies ist aber zunächst nur ein „erster Durchlauf“. Natürlich bin auch ich manchmal betriebsblind, übersehe etwas oder schätze etwas falsch ein. Somit bin ich nun gespannt, wie die Ergebnisse der Testwanderungen sein werden, inwieweit sich meine Befunde bestätigen, anderweitige Meinungen bilden oder auch ganz andere Ideen entstehen. Nach der Testphase soll der Weg dann ausmarkiert werden und 2018 gibt es dann die „richtige“ Eröffnung des Trekkingpfades.

Herzliche Grüße an die „Macher“ des Forststeiges – Frau Findeisen, Herrn Borrmeister und Herrn Noritzsch von Sachsenforst und nicht zuletzt – an alle Testwanderer.

Hartmut Landgrafs Reportage
Hartmuts Wegbeschreibung auf outdooractive.com
Track auf outdooractive.com
Offizielle Seite Sachsenforst
Die Trekkinghütten

 

 

Meine Arbeitsdateien:

1. Testbericht

Während Hartmut Landgraf das Emotionale perfekt rüberbringt, ist mein Zuständigkeitsbereich eher das Rationale. Hier mein ausführlicher Testbericht vom Trekkingpfad Forststeig Elbsandstein in nüchternem trockenem Amtsdeutsch. 16 Seiten Word-Text.

 

2. Packliste

Hier meine Packliste für den Forststeig Elbsandstein.

Das zweite Paar Schuhe habe ich nicht unbedigt gebraucht, auch das Kochgeschirr nicht, denn statt auf Feuer hat das Kochen Hartmut auf seinem Gaskocher besorgt. Sonst aber alles. Die Säge, eigentlich zum Freischneiden mitgenommen, war zum Feuerholzmachen am Taubenteich gut, denn da war die Axt geklaut worden. Die Schaufel hat beim Quellen erschließen gute Dieste geleistet. Mein Rucksack wog beim Abmarsch ohne Wasser (aber mit vielleicht 1,5 kg Essen) 12,3 kg. Und da muss man eigentlich noch das Zelt dazurechnen, welches meine Frau getragen hat. Der Rucksack meiner Frau hingegen wog nur 7,8 kg, einschließlich Zelt. Wie sie das gemacht hat? Keine Ahnung.

Das Unnützeste beim Trekken ist übrigens die Brieftasche.

 

3. Feldbuchnotizen

Die Feldbuchnotizen sind ein die Feldbücher kommentierender Auszug aus dem Testbericht in 72 Stichpunkten, u. a. bei der Vorbereitung und im Gelände hilfreich. Im Gelände braucht man ja nicht den ganzen Testbericht. Hier sind unwegsame Waldabschnitte, leicht zu übersehende Abzweige, Quellen, Varianten, offene Fragen u. a. aufgelistet.

 

4. Feldbücher

Feldbücher sind der Kern jeder kartographischen Aufnahme. Die Feldbücher sind bei der Testwanderung vom 20.04. bis 23.04., am 29.04. und 01.05.2017 kartiert worden.

Hier gibt es nur ganz kleine Bildchen. Das liegt nicht daran, dass ich die nicht rausgeben möchte, sondern dass die Kartengrundlage die Topographische Karte 1:10000 (TK10) ist, die nicht ich, sondern nur Sachsenforst beim Landesvermessungsamt lizenziert hat – sind ja beides Landesbehörden. Die Feldbücher in voller Auflösung erhalten Sie mit Ihnen Testunterlagen vom Sachsenforst.

 Blatt 3/1/25 (Schiebgrund)

 Blatt 3/2/25 (Gelobtbach)

 Blatt 3/3/25 (Großer Zschirnstein)

 Blatt 3/4/25 (Schindelbaude)

 Blatt 3/5/25 (Taubenteich)

 Blatt 3/6/25 (Hühnerberg)

 Blatt 3/7/25 (Christianenburg)

 Blatt 3/8/25 (Hoher Schneeberg)

 Blatt 3/9/25 (Eiland)

 Blatt 3/10/25 (Raitzaer Wände)

 Blatt 3/11/25 (Fichtenwände)

 Blatt 3/12/25 (Hartenstein)

 Blatt 3/13/25 (Beutwald)

 Blatt 3/14/25 (Singeborn)

 Blatt 3/15/25 (Oberes Bielatal)

 Blatt 3/16/25 (Sommerhübelweg)

 Blatt 3/17/25 (Mattheusweg)

 Blatt 3/18/25 (Rotstein)

 Blatt 3/19/25 (Spitzer Stein)

 Blatt 3/20/25 (Bielbachgrund)

 Blatt 3/21/25 (Nikolsdorfer Wände)

 Blatt 3/22/25 (Quirl)

 Blatt 3/23/25 (Niederer Kohlweg)

 Blatt 3/24/25 (Papststein)

 Blatt 3/25/25 (Kleinhennersdorfer Stein)

 

5. Auswertungsblatt

Dieses Blatt kann zur Auswertung von Testwanderungen dienen.

 

6. Längenvermessung

Wie lang ist eigentlich der Forststeig? Hier meine Messung anhand von Karten, die die Gesamtlänge mit 94,65 km ergeben hat.

Exceltabelle Längenvermessung Forststeig Elbsandstein

Zum Seitenanfang