Wichtige Wanderwege im Nationalparkgebiet

am 22.01.1993

Wegeliste

Sachsens Wege sind in Gefahr, im Nationalpark und überall

Zuarbeit wegen Novelle des Sächsischen Straßengesetzes

Wanderwege werden in § 3 (1) 4b Sächsisches Straßengesetz ausdrücklich als beschränkt-öffentliche Wege genannt. Die meisten öffentliche Wege sind in den Straßenbestandsverzeichnissen der Kommunen verzeichnet, bei Wanderwegen ist dies aber nicht immer der Fall. Infolge einer 2019 erfolgten Änderung des Straßengesetzes werden nicht verzeichnete öffentliche Wege mit dem 31.12.2022 zu Privatwegen. So begrüßenstwert diese Rechtsklarstellung an sich ist – es könnte durchaus sein, dass sich dies im Nationalpark als eine Art Wegenetz-Atombombe entpuppt. Denn während Wanderwege bisher lediglich aus Naturschutzgründen oder aus Forstgründen gesperrt werden konnten, wobei man an gewisse Regularien gebunden ist – einen Privatweg kann ein Grundeigentümer auch schnell einfach blos mal so sperren. Abgesehen davon ist unser Wegenetz ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Bis 31.12.2020 haben von einer Weg-Privatisierung betroffene Nutzer öffentlicher Wege – und das sind im Fall der Wanderwege alle Wanderer – die Möglichkeit, die Eintragung derartige Wege den Gemeinden anzuregen. Dazu müssen die Wege aber erst einmal erfasst werden.

Ich bin all meine Karten aus den Jahren 1990 bis 1993 durchgegangen, und habe eine Liste mit wichtigen Wanderwegen im Nationalparkgebiet Sächsische Schweiz erstellt. Die Liste enthält 308 Wege, bei denen angenommen werden, dass sie am 22.01.1993 öffentliche Wege gewesen sind.

Hier die Wegeliste in verschiedenen Sortierungen und Auszügen

Wegeliste, nach Index sortiert
Wegeliste, nach Gemeinde sortiert
Wegeliste, nach Alphabet sortiert (Register)

Auszug Bad Schandau
Auszug Hohnstein
Auszug Lohmen
Auszug Sebnitz

Zur Methodik (Textteil)
Zum Anlass der Erfassung (Hintergrund)

Und hier die Original-Exceltabelle. Gern auch für eigene Nachnutzungen, Auswertungen, Inventarisierungen verwendbar. Hierbei bitte nicht vergessen, die Quelle zu nennen und Änderungen geeignet dokumentieren.

 

Und es geht nicht nur um den Nationalpark, es geht um Wege in ganz Sachsen. Was gibt es nicht für unendlich vielfältige Facetten von Wegnutzungen? Wege sind unsere eigenen Spuren und die Seele unserer Landschaft: Historische Kirch-, Kommunikations-, Post- und Grenzwege, Altstraßen, Feldwege, Waldwege, Wege in Garten- und Parkanlagen, Radwege, Reitwege, Grundstückszufahrten, Wege und Durchfahrten in allmöglichen Betriebs-, Altgewerbe-, ENSO-, Bahn-, Hafen-, Teichgeländen. Wege zu Badeseen, Strand- und Uferwege, Angel-, Jagd-, Leinpfade, Wege in Ödland, Klettersteige in aufgegebenen Steinbrüchen, Wege in Schrebergartengeländen, Streusiedlungen, Einsiedeleien. Übrigens ist es oft nur nachrangig der Wanderer, der Wege braucht. Der hat sich schon immer irgendwie einen Weg gesucht, und der hat ja auch den § 27 Sächs. Naturschutzgesetz und das Recht auf Betreten der freien Landschaft auf seiner Seite. Es gibt aber auch Reiter, Radfahrer, Landwirte, die über Fremdgrundstücke auf ihr Feld, Waldbesitzer, die über Fremdgrundstücke in ihren Wald müssen. Anderes Beispiel: Was machen Eltern, die ihr Baby ausfahren wollen in einem Straßendorf ohne Nebenwege (und das werden immer mehr) – nur Dorfstraße rauf und wieder runter? Da braucht es ein paar Schleichwege. Sehr oft entpuppen sich auch Wegstreitigkeiten als nachbarschaftsnahe Geschichten. Ursprünglich gab es da einmal ein vitales Wegenetz, ausreichend Weg für alle. Doch lange sind immer mehr Wege ausgekoppelt, weggemacht, überzäunt oder untergepflügt worden. Ein einziger Weg ist dann am Ende noch übriggeblieben und da rammeln dann alle lang. Da wäre ich an Stelle des Wegeigentümers dann auch vergnatzt und würde versuchen, Wegnutzungen möglichst einzuschränken. All dies sind Beispiele, dass es höchste Zeit für öffentliche Wege ist.

Sei kurzem gibt es einen Verein, der sich um Sachsens (mehr oder minder öffentliche) Wege kümmert: www.sachsenswege.de. Nichts wie rein in den Verein!


Diese Seite wird bis vorraussichtlich 31.12.2022 hier vorgehalten
15.11.2020 Initial
20.11.2020 Dateien erstellt
30.11.2020 In Themenseiten „wege2021“ eingestellt

Zum Seitenanfang