Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

Anders Wandern

Draußensein

Kartographie

Themen

• Hochwasser
•• Die große Flut 16./17.08.2002
•• Die Vermessung des Hochwassers 2002
•• Elb-Niedrigwasser 16.08.2003
•• Kirnitzsch 01.04.2006
•• Elbe 03.04.2006
•• Kirnitzsch 07./08.08.2010 (1)
•• Kirnitzsch 07./08.08.2010 (2)
•• Kirnitzsch 07./08.08.2010 (3)
•• Kirnitzsch 16.08.2010
•• Kirnitzsch 29.10.2010
•• Kirnitzsch 14.01.2011
•• Elbe 17.01.2011
•• Kirnitzsch 03.06.2013
•• Elbe 04.06.2013
•• Elb-Niedrigwasser 25.07.2015
•• Kirnitzsch 24./30.05.2016
•• Mobilfunk im Kir­nitzsch­tal 2010
•• Elbstau­stufen 2011

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Das Zweite Kirnitzschhochwasser 2010

Montag, 16.08.2010

Schon wieder ein Hochwasser

Nur eine Woche nach dem großen Hochwasser vom 7./8. August 2010 führte die Kirnitzsch schon wieder Hochwasser. Im Windschatten des Hochwassers eine Woche zuvor wurde dieses „kleine“ Hochwasser nicht so beachtet, wie es ihm nach seiner Pegelhöhe eigentlich zugestanden hätte. 1,80 m über Normal ist für die Kirnitzsch aber auch schon sehr viel.

Wiesenaue oberhalb der Ostrauer Brücke. Hier stand das Wasser im Scheitel 80 cm tief:

  Wasserstand schon wieder fallend

Die Ostrauer Brücke mit fast vollständig in Anspruch genommenem Brückenbogen.

Die Ostrauer Brücke ist unbewusst ein Hochwasserbauwerk, denn sie ist ein Durchflussbegrenzer. Das Wasser übersteigt solange die Brücke nicht, solange es auf die oberhalb gelegene Talaue zurückstaut und noch nicht die Höhe der Oberkante der Brücke erreicht.

Oberhalb, auf der Wiesenaue, ist das Wasser rasch gestiegen und dann auch wieder gefallen.

Unterhalb der Ostrauer Brücke floss das Wasser von früh bis in die Nacht relativ konstant ab. Eben mit der Abflussmenge, die die Ostrauer Brücke passieren ließ.

Wie man sieht, reicht auch diese Wassermenge aus. Auf der Brücke ein Entsorgungscontainer für den Hochwassermüll vom 7./8. August.

Beobachtete Wasserstände

Etwa 400 m oberhalb der Ostrauer Brücke beobachtet (eigene Messung):

  • Mo 16.08.2010 07:00 Uhr: 0,50 m über Kirnitzschwiese = 1,50 über Normal
  • Mo 16.08.2010 11:00 Uhr: 0,80 m über Kirnitzschwiese = 1,80 über Normal
  • Mo 16.08.2010 19:00 Uhr: 0,20 m über Kirnitzschwiese = 1,20 über Normal

Von wegen „kleines“ Hochwasser?

In Wehlen richtete dieses Hochwasser viel schlimmere Zerstörungen an, als das Hochwasser vom 7./8. August.

Zum Seitenanfang