Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

Anders Wandern

Draußensein

Kartographie

• Kartennetz­ent­würfe
•• Thema: 100 Jahre Gauß-Krüger-Projektion
•• Thema: 100 Jahre Gauß-Krüger-Projektion II
•• In die Ebene
•• Auf den Kegel
•• Auf den Zylinder
•• Weitere Zylinderentwürfe
•• Abweitungstreu
•• Weltkartenklassiker
•• Wagners Welten
•• Der Wagner VIII
•• Schiefe Lagen
•• Tobler 1964
•• Tobler 2011
•• Canters Welt
•• Canters II
•• Canters III
•• Canters IV
•• The Canters Index
•• Györffys Netze
•• Jennys Flexprojector
•• Minimum Error Projektionen
•• Polykonische Entwürfe
•• Pseudozylinder
•• Globularprojektionen
•• Weitere Entwürfe
•• Sternförmige Kartennetze
•• Weltkarten in Goodescher Form
•• Globussegmente
•• Ein Globus zum selbstbauen
•• Hintergrund
•• The Anderson List
•• Index

Themen

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Kartenprojektionen - Globussegmente

Eigentlich braucht man, um einen Globus herzustellen überhaupt, keinen Netzentwurf rechnen. Um von der Erdkugel auf eine Globuskugel zu kommen, muss diese lediglich maßstäblich verkeinert werden. Dabei gibt es auch keine Verzerrungen.

Aber irgendwie muss unsere Mutter Erde ja durch den Drucker hindurchgequetscht werden. Also wird die Erde erst einmal mit Verzerrungen in die Ebene abgebildet. Und wenn man das Papier dann auf den Globus aufkleben will, stellt man fest, dass es Falten gibt, weil es auch andersherum, von der Ebene auf die Kugel nicht ohne Verzerrungen geht.

Der Praktiker wälzt weniger sein Differentialgeometrie-Handbuch (Wolfgang Kühnel: Differentialgeometrie. Kurven - Flächen - Mannigfaltigkeiten. Aufbaukurs Mathematik. 3. Auflage Viehweg 2005), sondern lässt die Apfelsine Pate stehen, teilt die Erde in 12 Segmente und feuchtet das Papier etwas an.

Wir rechnen unsere Globussegmente mit einer querachsigen abstandstreuen Azimutalprojektion.

Hier gibt es Globussegmente für einen Globus zum Ausdrucken und Basteln.

Und so sehen die Globussegmente aus:

6 Segmente

9 Segmente

12 Segmente.
12 Segmente sind die gewöhnliche Vorzugsvariante. Es knittert zwar noch ein bisschen, aber das lässt sich meist ausgleichen.

12 Globussegmente als Doppel-Großbild (1:100 Millionen, ca. 1 MByte).

18 Segmente

24 Segmente
24 Segmente wähle man bei größeren Globen und wenn eine herausragende Qualität erreicht werden soll.

24 Globussegmente als Doppel-Großbild (1:100 Millionen, ca. 1 MByte).

36 Segmente

48 Segmente
48 Segmente sind bei sehr großen Globen erforderlich, wenn sich das Ausgabemedium, z. B. Folie, nur ganz gering verzerren lässt.

Tipp für Freunde der Differentialrechnung: Hier haben wir ein schönes Beispiel für einen ...

400 Segmente

... mathematischen Grenzübergang.

Unendlich viele Segmente.

Das ist genau der abstandstreue Azimutalentwurf - nein, Zylinderentwurf. Ich bedanke mich bei Gunter Göckelmann, der mich auf diesen Fehler aufmerksam gemacht hat.


Hier das zugehörige Assemblerprogramm:

Globussegmente


Es geht übrigens auch andersherum: Ebene auf Kugel aufkleben und Kugel in Ebene zurückprojizieren.

Zum Seitenanfang